Vom Wolf bis zum Wolfi

„Tierschutz macht Schule“ bei den Wiener Science Lectures

SchülerInnen der Volksschule Wichtelgasse, Dr. Schöberl, Dr. Schratter, Maggie Entenfellner; (c)Tierschutz macht Schule

Wie bereits im Jahr 2012 war „Tierschutz macht Schule“ auch heuer wieder mit einem spannenden Workshop bei der Vortragsreihe „Wiener Science Lectures“ des Wiener Stadtschulrats vertreten. 

Ziel der Veranstaltungen ist es, den SchülerInnen die Arbeitsweisen und Erkenntnisse der Wissenschaft näher zu bringen.
Für die „Tierschutz macht Schule“-Expertin Mag. Gudrun Braun ein Klacks - ist es doch Hauptaufgabe des Vereins wissenschaftlich fundierte Fakten zum Thema Tierschutz an die Öffentlichkeit, insbesondere an Kinder und Jugendliche, weiterzugeben. 

Bei dem informativen Workshop „Vom Wolf bis zum Wolfi“ erhielten die interssierten SchülerInnen einen Einblick in die Arbeit von Hunde-ForscherInnen. Sie erfuhren, was Hunde mit ihrer Körpersprache zeigen und was Wölfe damit zu tun haben, aber auch wie Hunde den Menschen sehen. Praxisnahe Tipps zum richtigen und sicheren Umgang mit Vierbeinern durften natürlich auch nicht fehlen (mehr dazu siehe auch unter Hunde sicher verstehen). Bei den lustigen Erlebnisstationen – Riechproben, Hundebrillen und Rätselspiele – konnten die SchülerInnen mit allen Sinnen in die Welt der Hunde und Wölfe eintauchen. 

Die Workshops am 23. Jänner 2013 wurde im Beisein der Vereinspräsidentin Dr. Dagmar Schratter, der Vizepräsidentin Maggie Entenfellner und Dr. Susanne Schöberl (Abteilungsleiterin des Begabungsförderungszentrums im Wiener Stadtschulrat) eröffnet.

Eröffnung des Workshops "Vom Wolf bis zum Wolfi": SchülerInnen der Volksschule Wichtelgasse, Dr. Schöberl, Dr. Schratter, Maggie Entenfellner; (c)Tierschutz macht Schule