Pet Buddy Tierschutzausbildung

Informationen zur Ausbildung zum Pet Buddy

Ein Pet Buddy……

  • weiß, was ein tiergerechter und sicherer Umgang mit Tieren ist und behandelt sie auch danach.
  • weiß, was tiergerechte Haltung bedeutet und tritt dafür ein.
  • hat das Selbstbewusstsein und die Zivilcourage um etwas gegen Tierquälereien zu unternehmen.
  • hat Mitgefühl mit den Schwächeren und tritt für sie ein 
    (ob für Menschen oder Tiere).
  • weiß, wie man viele Unfälle mit Tieren vermeiden kann.
  • kennt die wichtigsten Texte des Tierschutzgesetzes.
  • gibt sein Wissen über den Tierschutz an andere weiter. 

Unsere Pet Buddy Kurse gibt es auch in der Steiermark

Da unser Pet Buddy Programm so ein großer Erfolg in Wien und Umgebung ist, wollen auch andere Bundesländer in den Genuss von ausgebildeten Pet Buddy Kindern kommen.

Nach intensiver Vorbereitung mit der Tierschutzombudsstelle Stmk  konnten das Tierheim Kapfenberg und der Tierpark Herberstein für unser Programm begeistert werden.

Anfang Oktober 2014 fand dann der erste Pet Buddy Kurs in der Steiermark statt. Zwei Klassen bekamen die Möglichkeit an zwei Vormittagen alles über den richtigen Umgang mit unseren bekanntesten Haustieren zu lernen.

Durch die tatkräftige Unterstützung von Dr. Barbara Fiala-Köck (Tierschutzombudsfrau der Steiermark) wurden auch im darauffolgenden Jahr 2015 fünf Klassen die Möglichkeit geboten an unserem Pet Buddy Programm teilzunehmen.

Mit großem Engagement und Begeisterung haben sowohl die Kinder als auch die Beteiligten die beiden Tage miteinander verbracht. Mag. Karl Weissenbacher und seinem Team aus dem Tierheim Kapfenberg konnten durch die erst kürzlich fertiggestellte Renovierung  den Kindern auf sehr anschauliche Weise näherbringen was Hund und Katze brauchen um glücklich zu sein und was man für einem liebevollen Umgang mit diesen Tieren beachten muss. Das Team von Zoopädagogen rund um Doris Wolkner-Steinberger im Tierpark Herberstein stellte sich der spannenden Aufgabe den Kindern die Heimtiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Schildkröten und Papageien näherzubringen. Tiere die bei den normalen Zoobesuchern eher zu den Stiefkindern zählen und nur beim Vorbeigehen wahrgenommen werden, waren an diesem Vormittag einmal die Hauptattraktion.

Rückblickend waren die Tage ein voller Erfolg und es wäre schön, wenn es auch 2016 wieder Pet Buddy Kurse in der Steiermark geben könnte.