Unterrichtsheft: Tierprofi-Toleranz

Verständnis für Kröten, Biber, Insekten und andere tierische Nachbarn

Mit dem Unterrichtsheft erfahren SchülerInnen von der 3. bis 8. Schulstufe wie wichtig das Verständnis der Menschen für heimische Wildtiere ist. Denn es gibt noch immer Vorurteile, die den Tieren das Leben schwer machen. In vielen Fällen ist es das Unwissen von Menschen z.B. die falschen Annahmen, dass Schweine und Straßentauben schmutzig sind oder dass Biber die Fische fressen und Libellen einen Stachel haben.

Foto Biber: © Leopold Kanzler: Der Biber kann dort in Ruhe leben, wo Menschen genug Wissen haben und tolerant sind.

Das Unterrichtsheft räumt Vorurteile aus dem Weg. Kinder können mit ihrem Wissen den Tieren helfen!

Zur kostenlosen Bestellung in Klassenstärke. ACHTUNG: Nur das Paketporto ist von den Schulen zu zahlen! 

Schau auf Kröten, Spinnen, Insekten & Co!

Kröt-Erich

Eine Erdkröte als Comic-Tier namens Kröt-Erich begleitet die Kinder durch die Seiten. Er zeigt ihnen, wie sie sogar mit Spinnen Freundschaft schließen können. Mit dem Heft können Sie den Kindern heimische Kröten, Biber, Schlangen, Insekten, Spinnen, Schweine und Tauben vorstellen.

Es enthält Tipps für eigene Beobachtungen! Lustige Rätselaufgaben und die Kommentare von Kröt-Erich sorgen für Spaß beim Lernen. Online-Steckbriefe zu den vorgestellten Tierarten sind eine Vertiefung des Wissens und können z.B. für Referate verwendet werden. 

Beispiel- Seiten aus dem Heft

Eine Doppelseite aus dem Unterrichtsheft "Tierprofi-Toleranz"

Das Unterrichtsheft besteht aus 43 Seiten. Biber, Kröten, Insekten, Spinnen, Schlangen, Schweine und Tauben sind jeweils zwei Doppelseiten gewidmet. Einige Seite zur Ansieht finden Sie hier.

Lernziele: Eine bessere Einstellung zu Tieren durch Wissen! Tierbeobachtungen im Freien anregen!

© Barbara Thaler- Knoflach:
Springspinne

Manche Menschen mögen Tiere nicht, wenn diese zu viele Beine haben (Spinnen, Insekten) oder wenn sie gar keine haben (Schlangen). Das findet Kröt-Erich ungerecht, denn niemand kann etwas für sein Aussehen!

Diese Vorurteile beeinflussen den Umgang mit der heimischen Tierwelt. Anhand von einem Test können Kinder ihre eigene Haltung zu verschiedenen Tieren hinterfragen und ihr erworbenes Wissen an FreundInnen, Eltern und Geschwister weitergeben. Echte TierfreundInnen respektieren auch kleine Lebewesen. Sie lernen am meisten über die Tiere, wenn sie diese im Freien beobachten.

Vorteile für Ihren Unterricht:

  • Das neue Unterrichtsheft zeigt, wie es mithilfe von Wissen und Toleranz gelingen kann, Vorurteile gegen Tiere zu vertreiben.
  • Geeignet für den Sachunterricht. Sie können den Kindern die heimischen Tierarten vorstellen.
  • Geeignet für den Biologie-Unterricht: Passend zum Lernstoff der Sekundarstufe I über Säugetiere, Reptilien, Amphibien, Vögel, Insekten und Spinnen.
  • Auch im Religions- und Ethikunterricht einsetzbar.
  • Das Heft kann ohne viel Vorbereitungszeit fächerübergreifend verwendet werden.
  • Das Heft kann die Grundlage für Projektarbeit (Gruppenarbeit) und Lernstationen sein.
  • Der Lesestoff ist für Supplierstunden geeignet, da Kinder damit selbstständig arbeiten können. 
  • Lehrpersonen brauchen sehr wenig Vorbereitungszeit, um das Unterrichtsheft zu verwenden. Die Lösungen der Rätselaufgaben sind online.
  • Das Unterrichtsheft ist fachlich und didaktisch geprüft.
  • Das Unterrichtsheft ist - wie alle Unterrichtshefte von Tierschutz macht Schule- in Klassenstärke gratis. ACHTUNG: Nur das Paketporto ist von den Schulen zu zahlen!

Zur Bestellung

Bitte verwenden Sie dafür das online-Formular: hier

Die Mitwirkenden am Unterrichtsheft

Wie alle "Tierschutz macht Schule"- Unterrichtshefte ist "Tierprofi – Toleranz" fachlich und pädagogisch geprüft. Mag. Daniela Lipka vom Verein "Tierschutz macht Schule" hat in bewährter Weise dafür ein Konzept erstellt und die Texte, Rätsel und Comicgeschichten geschrieben sowie gemeinsam mit Mag. Marie-Helene Scheib die Redaktion betreut. Die Illustrationen und das Layout stammen von Inga Seidl.

Das freut uns sehr: Eines der Vorworte zu diesem Heft hat die berühmte Verhaltensforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall exklusiv für "Tierschutz macht Schule" geschrieben! 

Herzlichen Dank an alle FachexpertInnen, die uns inhaltlich unterstützt haben:

  • Kröten: Dr. Andrea Waringer-Löschenkohl, Universität Wien
  • Biber: Ass.-Prof. Dr. Rosemarie Parz-Gollner, Universität für Bodenkultur Wien
  • Schlangen: Mag. Silke Schweiger, Naturhistorisches Museum Wien
  • Tauben: Prof. Dr. Daniel Haag-Wackernagel, Universität Basel
  • Spinnen: Dr. Barbara Thaler-Knoflach, Universität Innsbruck
  • Schweine: Ass.-Prof. Dr. Johannes Baumgartner, Institut für Tierhaltung und Tierschutz an der Veterinärmedizinischen Universität Wien
  • Insekten: Mag. Harald Gross, Umweltschutzabteilung (MA22) der Stadt Wien
  • Pädagogik: Mag. Eva Bulwa

Vielen herzlichen Dank auch an die FotografInnen, die ihre wunderschönen Bilder zur Verfügung gestellt haben sowie an den Beirat von "Tierschutz macht Schule" für die Durchsicht. Mit Unterstützung all dieser Personen ist es uns möglich, ein qualitativ hochwertiges, kindgerechtes und spannendes Unterrichtsmaterial für Ihren Unterricht anzubieten.