Ein Laubblatt für Fische

Mach den Fischen im Aquarium ein Geschenk!

Copyright: Adolf Schatten

Schenk ihnen ein paar Blätter.

Das Leben im Aquarium ist für die Fische ein stark verkleinerter Lebensraum, der meist wenig Abwechslung bietet. In der Natur ist das ganz anders. Da fällt z.B. ein Blatt in den Fluss oder Tümpel, das sofort die Aufmerksamkeit der Fische auf sich zieht. Genau diese Situation können wir für unsere Aquarienfische nachmachen:

Beschäftigungsblätter:  

3-4 Buchenblätter oder Eichenblätter (nicht mehr davon!)  ins Aquarium geben. Die Blätter  schwimmen ca. 2 Tage an der Oberfläche, bis sie absinken. Oder man weicht sie vorher in einer Schale ein, ebenfalls 1-2 Tage, und wirft sie erst dann ins Aquarium, wenn sie von selber absinken sollen. Aquarienbewohnern können diese Blätter beobachten, untersuchen und benagen und drunter schlüpfen. So ein Blatt ist ein tolles Überraschungsgeschenk!

Achtung: Da die Blätter das Wasser ansäuern, nicht zu viele davon hineingeben. Für Fische, die alkalisches Wasser lieben, z.B. Malawi- oder Tanganjika-Buntbarsche, sollte man die Blätter vorbehandeln. 

Das geht so: Blätter ein paar Tage in eine Wasserschale legen, abspülen und erst dann ins Aquarium geben.