Schöner Wohnen für Fisch und Co.!

© Dr. Anton Lamboj Teaserbild Aquarium © Dr. Anton Lamboj

Im Rahmen der Entwicklung der Unterrichtsmagazine „Tierprofi – Heimtiere“ und unserer zahlreichen „Heimtier“-Workshops haben wir uns in den vergangenen Jahren auch mit „Aquaristik und Tierschutz“ auseinandergesetzt. Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen mussten wir dabei immer wieder feststellen, dass gerade die Bedürfnisse von Fischen, und der Tierschutz beim Umgang mit ihnen, wenig Thema sind.

Das möchten wir mit unserer Initiative „Schöner Wohnen für Fisch und Co!“ (begonnen im Jahr 2013) ändern und konnten dafür das „Haus des Meeres – Aqua Terra Zoo“ und den Verein „Blauer Kreis Zoologische Gesellschaft Österreichs für Tier- und Artenschutz“ als Unterstützer gewinnen.

Die Begleiterin unserer Fischinitiative ist die freche Kati Platy, ein wunderschönes Fischmaskottchen, das dem Thema ganz neue Facetten hinzufügt!

(c) Dr. Anton Lamboj

Plattform für die Initiative ist die Kinder-Website, die unter der bewährten Ägide von Mag. Daniela Lipka und mit Hilfe von FachexpertInnen, zum Beispiel vom „Haus des Meeres – Aqua Terra Zoo“, vom Verein „Blauer Kreis“ und vom Österreichischen Verband für Vivaristik und Ökologie gestaltet wurde. 

Der Fisch wird als Heim-, Nutz- und Wildtier präsentiert. Fischfreundliche Aquaristik ist ebenso Thema wie eine Aquarium-Checkliste und zahlreiche Steckbriefe rund um Herkunft und Bedürfnisse von Aquarienfischen. Eine Fische-Safari und e-learning Tools rund um „Ethik und Fische“ dürfen natürlich auch nicht fehlen! Die Website richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche ab der 3. Schulstufe.

Als Start der Initiative „Schöner Wohnen für Fisch & Co“ veranstaltete der Verein im Jahr 2013 den Schulwettbewerb „Gib den Fischen deine Stimme“ für Volksschulen und Schulen der Sekundarstufe I. Die Kinder sollten zum Beispiel eine Geschichte über Fische im Aquarium schreiben, sich ein Lied für sie ausdenken oder ein Video drehen. Tolle Preise warteten auf die GewinnerInnen! 

Hier können Sie die GewinnerInnen des Wettbewerbs sehen

 

Wir danken Dr. Anton Lamboj herzlich für das zur Verfügung stellen seiner wunderbaren Fotos!