Tiere mit dem Ih-Faktor

© Martyn E. Jones

Das geplante Unterrichtsmagazin soll die Einstellung der SchülerInnen gegenüber Tieren hinterfragen und Vorurteile beseitigen helfen. Wissen schafft Verständnis und so können es die Kinder und Jugendliche schaffen, sich in die Tiere hineinzuversetzen.

Mag. Daniela Lipka, die das Unterrichtsmagazin mit Geschichten und Rätselaufgaben konzeptionieren und schreiben wird, verrät ein paar Beispiele aus dem Inhalt: "Der Geruch von einem Ziegenbock ist für die meisten Menschen "bäh", aber für die Ziegendame wohl ein herrlicher Duft. Ein Schwein ist selten so rosa "sauber" wie in Film und Werbung, sondern fühlt sich im Schlamm sauwohl. Und kleine Krabbeltiere sind nicht ekelhaft, wenn man sich Zeit nimmt, ihre Schönheit aus der Nähe zu entdecken." Das geplante Unterrichtsmagazin soll den oft engen Horizont der Tierbegeisterung erweitern. Kinder und Jugendliche sollen Vorurteile hinterfragen und damit verschiedene Tierarten besser verstehen lernen. Als Fachexperte für den Bereich Krabbeltiere konnte Mag. Harald Gross von der MA 22 Naturschutzabteilung gewonnen werden. Er hat als Zoologe zahlreiche Exkursionen geleitet, bei denen er Kinder für wirbellose Tiere begeistert hat. Weitere ExpertInnen werden dafür angefragt. Das besondere Unterrichtsmagazin soll im Herbst 2014 fertig sein.

© Daniela Lipka