Vision

„Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren. Diese Missachtung geschieht meist unbeabsichtigt. Sie beruht auf der Unkenntnis vieler Tierhalter um die natürlichen Bedürfnisse der Tiere. Ich sehe unsere Aufgabe darin, dass junge Menschen zu einer Mensch-Tier-Beziehung angeleitet werden, die auf Respekt und persönlicher Verantwortung gegenüber dem Tier basiert.“
Prof. Dr. Helmut Pechlaner
     
  • Der Umgang mit den Tieren beruht auf dem Gedanken der Mitgeschöpflichkeit und auf Respekt
      
  •  
  • Konsum tierischer Produkte auf der Basis des Tierschutzes
      
  •  
  • EU-weiter, vereinheitlichter Tierschutzunterricht nach definierten Qualitätskriterien, der schon im Kindergarten beginnt
      
  •  
  • Tiere in menschlicher Obhut werden gemäß ihren Bedürfnissen gehalten
  •