header_istock_bubhase
Der Verein „Tierschutz macht Schule“ leistet einen großen Beitrag zum nachhaltigen Tierschutz, weil er bereits Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren vermittelt.
Prof.in Dr.in Dagmar Schratter (Präsidentin des Vereins „Tierschutz macht Schule“)  
fredy_header

Das war die erste Kinder-Tierschutzkonferenz

Tierschutz fängt bereits bei Kindern und Jugendlichen an.

Am 12. Juni 2019 fand die erste Kinder-Tierschutzkonferenz unter der Schirmherrschaft von Landesrat Anton Lang in der Landstube des Grazer Landhauses statt. Rund 140 SchülerInnen aus sechs steirischen Schulen präsentierten ihre Erkenntnisse aus dem Bereich Tierschutz, die sie in Laufe des Schuljahres mit Unterstützung durch den Verein „Tierschutz macht Schule“ erworben hatten. Anton Lang (Landesrat für Tierschutz), Hofrätin Dr.in Barbara Fiala-Köck (Tierschutzombudsstelle Steiermark) Lea Mirwald, Msc („Tierschutz macht Schule“), Doris Wolkner-Steinberger (Tierwelt Herberstein), DI.in Dr.in Elfriede Ofner-Schröck (HBLFA Raumberg-Gumpenstein), Charly Forstner (Aktiver Tierschutz Steiermark - Tierschutzhaus Arche Noah) und Mag. Karl Weissenbacher (Tierstube Kapfenberg) standen anschließend den SchülerInnen für Fragen zur Verfügung. Die Ergebnisse wurden in einem Tagungsband zusammengefasst.

Bereich Heimtiere:

  • Projektbericht der 1C-Klasse der Neuen Musikmittelschule Weiz II (Exkursionsort: Tierstube Kapfenberg)
  • Projektbericht der 1A-Klasse der Neuen Mittelschule Fehring (Exkursionsort: Tierschutzhaus Arche Noah Graz)

Bereich Wildtiere: 

  • Projektbericht der 1A-Klasse des BG BRG Seebacher Graz (Exkursionsort: Tierpark Herberstein)
  • Projektbericht der 3B-Notebookklasse der Neuen Mittelschule Liezen (Exkursionsort: Naturschutzzentrum Bruck an der Mur)

Bereich Nutztiere:

  • Projektbericht der 1A-Klasse der Neuen Mittelschule Weißkirchen (Exkursionsort: Biomutterkuh-Betrieb Johann Steiner)
  • Projektbericht der 3C-Klasse des BG/BORG HIB Liebenau (Exkursionsort: HBLFA Raumberg-Gumpenstein)