header_istock_bubhase
Der Verein „Tierschutz macht Schule“ leistet einen großen Beitrag zum nachhaltigen Tierschutz, weil er bereits Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren vermittelt.
Prof.in Dr.in Dagmar Schratter, Präsidentin des Vereins "Tierschutz macht Schule"
fredy_header

Tierschutz beginnt im Kindergarten

Der Verein „Tierschutz macht Schule“ präsentiert die zehn Gartenfreunde.

Erscheinungstermin: 21. Juni 2018

Wien - Ronja Raupe und Olli Ohrwurm haben etwas gemeinsam. Sie sind zusammen mit acht weiteren Krabbeltieren die Hauptdarsteller im Kindergarten-Set „Kennst du die zehn Gartenfreunde?“ des Vereins „Tierschutz macht Schule“.

Das innovative Bildungsmaterial soll KindergartenpädagogInnen dabei helfen, erstes Tierschutzwissen zu vermitteln. Ein Insekt oder eine Spinne zu beobachten, statt draufzutreten, lautet die Devise für die Kinder.

Lea Mirwald, MSc Geschäftsführerin von „Tierschutz macht Schule“, erklärt: „Viele Kinder haben ihre ersten Tierbegegnungen mit Regenwürmern und Käfern. Mit ihnen können sie einen Umgang erlernen, der die Basis zum Verständnis der größeren Tiere ist. Wir wollen zeigen: Ein Tier beobachten, vorsichtig mit ihm umgehen, es verstehen und ihm helfen macht Spaß! Zusätzlich vermittelt das Material, wie man Kindergärten möglichst naturnah gestaltet, damit die Kinder alle zehn Gartenfreunde finden können.“

Die innovative Vorlage wurde in Zusammenarbeit mit Pädagoginnen und Zoologen erstellt und ist das erste Tierschutzmaterial speziell für den Kindergarten.

Das Set besteht aus einem großen Poster, einem Begleitheft mit Vorlesegeschichte, Zwei-und zwei-Spiel-Paaren, Puzzle, Tierschablonen und Bildkarten sowie Hintergrundinformationen zu den zehn Gartenfreunden. Kindergärten und Kindergruppen können es kostenlos beim Verein online bestellen. Nur das Porto ist zu zahlen.

Rückfragen & Kontakt:
Mag.a Daniela Lipka
E-Mail
0699 10 45 06 30