Tiere im Aquarium

Fische brauchen mehr als Wasser!

Kinder und Jugendliche sollen sich in Fische „hineinfühlen“ und einen Bezug zu Wasserlebewesen und deren Ökosystem bekommen. Im Gegensatz zu anderen Heimtieren haben Fische keine Möglichkeit, ihr Befinden für Menschen leicht verständlich auszudrücken. Sie leiden oft stumm und unbemerkt. Man muss sie schon sehr genau beobachten, um zu wissen, wie es ihnen geht.

Erst bei dieser Beschäftigung eröffnen sich das Lebewesen Fisch und seine Unterwasserwelt. Ökologische Zusammenhänge werden am Beispiel Aquarium verstanden. Denn Fische brauchen mehr als Wasser! Unsere Arbeitsblätter sind besonders für die 3. bis 8. Schulstufe – geeignet.

Bitte im Sinne des Tierschutzes beachten: Die Anschaffung eines Schulaquariums ist nicht nötig. Die Möglichkeit, Fische im Aquarium zu beobachten, gibt es zum Beispiel in Zoos, in naturkundlichen Einrichtungen, in Gemeinden (in manchen Büchereien ist ein Aquarium usw.).

Die Kinder sollen auch keine lebenden Fische mit in die Schule nehmen, da der Transport sehr stressig für die Tiere sein kann.

Falls es schon ein Schulaquarium gibt, ist das natürlich eine gute Gelegenheit, es zu verwenden. 

Für Ihre Unterrichtsvorbereitung bieten wir: